Buchbesprechung
Risikomanagement in IT-Projekten
2. überarbeitete Auflage

Kurzbeschreibung

Das vorliegende Buch führt detailliert in die Thematik des Risikomanagements innerhalb von IT-Projekten ein. Neben einer umfassenden Beleuchtung existierender Untersuchungen und Verfahren zu diesem Thema, wird eine eigene Vorgehensweise vorgestellt und die dazu benötigten Hilfsmittel beschrieben.
Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite des Verlags: Oldenbourg Wissenschaftsverlag

Autor:Markus Gaulke
ISBN:3486275992
Sprache:deutsch
Seiten-Anzahl:210 Seiten
Erscheinungsdatum:04/2004
Webseite zum Buch:http://www.risikomanagement-in-it-projekten.de/

Sachgebiete:  Software-Entwicklung, Softwaretechnik

Über den Autor

Markus Gaulke ist Senior Manager im Bereich Information Risk Management bei der KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft. Er ist Autor von zahlreichen Artikeln und Büchern zu den Themen IT-Sicherheit und Risikomanagement, sowie Inhaber einer weltweit anerkannten Berufsqualifikation für den Bereich Prüfung von IT-Systemen.

Einschätzung

FokusUML Anwendung
Theoretische Fundierung
ZielgruppeEntwickler
Manager
VoraussetzungenUML Modellierung
Programmierung
TypLehrbuch
Nachschlagewerk
SuchmöglichkeitenGlossar
Index
überhaupt nicht geeignet, sehr wenig Inhalt
  sehr gut geeignet, wertvoller Inhalt

Fazit

Das Thema Risikomanagement gewinnt für IT-Projekte zunehmend an Bedeutung. Leider fehlt es vielfach an dem notwendigen Hintergrundwissen oder guten Anhaltspunkten, um für das eigene Projekt ein geeignetes Vorgehen zu entwickeln. Das vorliegende Buch versucht beide Aspekte angemessen zu beleuchten und dem Leser ausreichend Hinweise für die eigene Arbeit zu liefern. Damit richtet es sich vorwiegend an Projektleiter, IT-Manager oder solche, die es werden wollen.
Eigenes Vorwissen ist für die Lektüre nicht unbedingt erforderlich. Persönliche Erfahrungen aus erfolgreichen oder gescheiterten Projekten erleichtern es allerdings, die vorgestellten Gründe für den Wert von Risikomanagement nachzuvollziehen.

Der Inhalt des Buches teilt sich in zwei Teile. Im ersten Teil werden sehr ausführlich die verschiedenen Gründe für den Erfolg oder Misserfolg von IT-Projekten beschrieben. Neben diversen Studien aus unterschiedlichen Quellen kommen auch einige Experten zu Wort. Insgesamt bildet dieser Teil ein recht eindrucksvolles Plädoyer für den Einsatz von Risikomanagement und gibt dem Leser zahlreiche, weitgehend sogar durch Zahlen belegbare Argumente an die Hand. Konkrete Beispiele für gescheiterte Projekte würden das Bild zusätzlich abrunden. Diese sucht man allerdings vergeblich.

Im zweiten Teil erläutert der Autor seine eigene Vorstellung für eine Vorgehensweise zum Risikomanagement. Dabei wird den Themen Erkennung und Beurteilung von Projektrisiken bzw. Projektkontrollen besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Obwohl die Beschreibungen allgemein gehalten werden, bleiben sie doch jederzeit verständlich. Jeder Punkt wird mit sehr präzisen Fragestellungen versehen, die dem Leser ermöglichen, sie für das eigene Projekt einzusetzen.

Das Buch eignet sich dabei sowohl als durchgängige Lektüre als auch als punktuelles Nachschlagewerk. Speziell der zweite Teil kann innerhalb eines laufenden oder geplanten Risikomanagements jederzeit als Referenz für einzelne Aspekte genutzt werden. Allerdings stört diese Eigenschaft auch ein bisschen den Lesefluss, da vielfach Aufzählungen und sehr kurze Kapitel verwendet werden.

Insgesamt eignet sich das Buch besonders für alle, die in ihren Projekten eine Form von Risikomanagement einsetzen wollen oder müssen. Dabei wird eine große Vielfalt von Projekttypen behandelt, vom kleinen Projekt ohne direkten Kunden hin zu großen Projekten, an denen auch externe Auftragnehmer beteiligt sind. Zwar würden ein paar konkrete Beispiele zu einer Abrundung des Themas beitragen, einen sehr engen Praxisbezug hat das Buch aber auch so.

Thorsten Sturm, Head of Development, Gentleware AG, 11/2004

Buch bestellen

In Partnerschaft mit Amazon.de

© 2000 - 2010 Gentleware AG
         
                        
 support  modeling knowledge  literature