Buchbesprechung
UML 2.0 projektorientiert
Ausblick auf den neuen Standard 2.0

Kurzbeschreibung

Das Buch erläutert anhand eines durchgängigen Beispiels die Herangehensweise an die Systemmodellierung. Die UML dient hierfür als Werkzeug. Dabei steht jedoch mehr der praktische Einsatz von Teilen der UML, als eine erschöpfende Beschreibung der Sprache im Vordergrund. Das Erstellen der Modelle für das Geschäftssystem, das IT-System und die Systemintegration werden dabei von einander abgegrenzt und getrennt behandelt.
Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite des Verlags: Galileo Press

Autoren:Patrick Grässle, Henriette Baumann, Phillippe Baumann
ISBN:3898423743
Sprache:deutsch
Seiten-Anzahl:288 Seiten
Erscheinungsdatum:05/2003
Behandelte
UML-Versionen:
2.0

Sachgebiete:  UML

Über die Autoren

Patrick Grässle ist Mitbegründer der Firma KnowGravity Inc. In Zürich und ist dort als Berater und Trainer für Software-Engineering tätig.

Henriette und Phillippe Baumann sind Gründer und Inhaber der integratio GmbH, Zürich/Stuttgart und arbeiten als Berater und Projektmanager.

Einschätzung

FokusUML Anwendung
Theoretische Fundierung
ZielgruppeEntwickler
Manager
VoraussetzungenUML Modellierung
Programmierung
TypLehrbuch
Nachschlagewerk
SuchmöglichkeitenGlossar
Index
überhaupt nicht geeignet, sehr wenig Inhalt
  sehr gut geeignet, wertvoller Inhalt

Fazit

Das Buch bietet einen sehr guten Einstieg in die strukturierte Projektarbeit. Wer vorher einfach drauflos gearbeitet hat, bekommt durch die Lektüre eine Idee von der strukturierten Herangehensweise an IT-Projekte. Die Abgrenzung von Geschäftssystem, IT-System und Systemintegration ist hilfreich und anschaulich dargestellt. Trotz der Unterschiede bei der Modellierung von Geschäfts- und IT-System bestehen jedoch soviele Gemeinsamkeiten, dass es über weite Strecken zu Wiederholungen kommt. Dies mag dem Konzept der Autoren Rechnung tragen, dass die einzelnen Kapitel unabhängig von einander und projektbezogen zu lesen sein sollen. Statt der Wiederholungen wäre eine detaillierte Beschreibung der Möglichkeiten der UML jedoch oftmals wünschenswerter.
Es werden lediglich Diagrammtypen vorgestellt, die nach Meinung der Autoren für die Modellierung notwendig sind. Dabei bleibt auch diese Vorstellung an der Oberfläche und weist beispielsweise bei der Darstellung von Sequenzdiagrammen sogar Fehler auf und beschreibt Möglichkeiten, die der UML-Standard nicht vorsieht. Diese Unzulänglichkeiten schmälern aber den Nutzen des Buches kaum, da der praktische Einsatz der UML im Vordergrund steht. Ein Nachschlagewerk für die Details der Sprache kann und will es nicht sein. Um die Anschaffung eines weiteren Buches, das in die Tiefen der UML einführt, kommt der geneigte Leser nicht herum.
Wer die UML schon einmal erfolgreich eingesetzt hat, braucht dieses Buch nicht unbedingt zu lesen, dem Neueinsteiger bietet es aber mit seinen Checklisten und praxisnahen Tipps alles, was nötig ist, um die UML gewinnbringend einzusetzen.

Torben Köpp, Software Architect, Gentleware AG, 10/2004

Buch bestellen

In Partnerschaft mit Amazon.de

© 2000 - 2010 Gentleware AG
         
                        
 support  modeling knowledge  literature