Buchbesprechung
Rich-Client-Entwicklung mit Eclipse 3.1
Anwendungen entwickeln mit der Rich-Client-Platform

Kurzbeschreibung

Dieses Buch richtet sich an Eclipse-Plugin-Entwickler, die RCP-Anwendungen entwickeln möchten. Dabei werden der grundlegende Umgang mit Eclipse und Java-Kenntnisse vorausgesetzt. Das Buch ist in mehrere Teile untergliedert.
Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite des Verlags: dpunkt.verlag

Autor:Berthold Daum
ISBN:3898643530
Sprache:deutsch
Seiten-Anzahl:492 Seiten
Erscheinungsdatum:10/2005
Verwendete
Programmiersprachen:
Java
Webseite zum Buch:http://www.bdaum.de/eclipse/buchrcp

Sachgebiete:  Eclipse, Software-Entwicklung

Über den Autor

Dr. Berthold Daum hat nach seinem Studium der Mathematik langjährige Erfahrungen in der Entwicklung erworben. Er war u.a. Co-Entwickler der Sprache NATURAL 4GL bei der Firma Software AG. Außerdem hat er Erfahrung in der Vertriebsunterstützung und gibt Training im In- und Ausland. In Melbourne nutze er einen mehrjährigen Arbeits- und Studienaufenthalt und studierte Photographie. Er betreibt eine Beratungsfirma für Industriekommunikation und war Mitglied im ISO-Kommittee zur Standardisierung von Prolog.

Einschätzung

FokusUML Anwendung
Theoretische Fundierung
ZielgruppeEntwickler
Manager
VoraussetzungenUML Modellierung
Programmierung
TypLehrbuch
Nachschlagewerk
SuchmöglichkeitenGlossar
Index
überhaupt nicht geeignet, sehr wenig Inhalt
  sehr gut geeignet, wertvoller Inhalt

Fazit

Dieses Buch richtet sich an Eclipse-Plugin-Entwickler, die RCP-Anwendungen entwickeln möchten. Dabei werden der grundlegende Umgang mit Eclipse und Java-Kenntnisse vorausgesetzt. Das Buch ist in mehrere Teile untergliedert.

Im ersten Teil wird eine ausführliche Einführung in die Plugin- und RCP-Entwicklung mit Eclipse gegeben. Dabei werden zunächst die Grundlagen der Plugin-Entwicklung eingeführt, daraus dann eine RCP-Anwendung erzeugt und schließlich gezeigt wie diese Anwendung ausgeliefert und aktualisiert werden kann. Im nächsten Teil werden schließlich die Möglichkeiten von SWT und JFace vorgestellt, mit denen das User Interface erstellt wird. Am Ende dieses Teils wird noch auf die Forms API von Eclipse eingegangen.

Der dritte Teil widmet sich der Persistenz, wobei vor allem auf relationale / objektorientierte Datenbanken und Hibernate eingangen wird. In den letzten beiden Abschnitten werden Möglichkeiten aufgezeigt, die eine RCP-Anwendung noch reicher machen. Dies umfasst die Erstellung eines grafischen Views mit GEF, Integration von OpenOffice und die Synchronisation mit einem Server.

Dem Autor ist es mit diesem Buch gelungen sowohl eine Einführung in die RCP-Entwicklung mit Eclipse zu geben als auch weiterführende Aspekte zu behandeln. Dieses Buch eignet sich sowohl für Einsteiger der RCP-Entwicklung als auch als Nachschlagewerk für bereits erfahrene Eclipse-RCP-Entwickler.

Stefan Haensgen, Software Architect, Gentleware AG, 03/2006

Buch bestellen

In Partnerschaft mit Amazon.de In Partnerschaft mit Amazon.de

© 2000 - 2010 Gentleware AG
         
                        
 support  modeling knowledge  literature